YouTube Podcast mit Boudoirfotograf Konstantin Mikulitsch

Wie Boudoir-Fotos dein Selbstbewusstsein stärken können

Einblick in die Welt der Boudoir-Fotografie mit Konstantin Mikulitsch

In der 14. Episode meines Podcasts "Traumjob Fotograf" hatte ich das Vergnügen, Konstantin Mikulitsch, einen herausragenden Fotografen im Bereich der Boudoir-Fotografie, zu interviewen.

Seine Arbeit und Herangehensweise an die Fotosessions entlockt Frauen und Männern gleichermaßen ein neues Maß an Selbstvertrauen und eine tiefere Wertschätzung ihrer eigenen Schönheit. 

Als erfahrener Portraitfotograf bieten er im Interview wertvolle Einblicke, besonders für seine zukünftige KundInnen. Hier sind die drei wichtigsten Punkte aus unserem Gespräch:

  1. Boudoir-Fotografie als Selbstliebe und Empowerment: Konstantin betont, dass Boudoir-Fotografie bei ihm ganz oft nicht etwa als Geschenk für andere, sondern als Akt der Selbstliebe und des Selbstbewusstseins gebucht wird. Er hebt hervor, dass es darum geht, sich selbst etwas zu schenken und die eigene Selbstwahrnehmung zu stärken. Die Fotos, die seine KundInnen von sich auswählen, sind oft die, auf denen sie selbstbewusst und stark in die Kamera blicken. Diese Perspektive verändert die traditionelle Sichtweise auf Boudoir-Fotografie und macht sie zu einem mächtigen Werkzeug der Selbstakzeptanz.

  2. Natürlichkeit und Authentizität: Konstantin beschreibt seinen Stil als sinnlich und selbstbewusst. Er legt großen Wert darauf, dass das Styling, das seine Frau Julia als seine Make-Up Artistin übernimmt, natürlich wirkt und die Kundinnen sich in ihrer Haut pudelwohl fühlen. Ob jemand viel oder wenig Make-up trägt, ist nebensächlich – es geht darum, die individuelle Schönheit jeder Frau hervorzuheben. Diese Herangehensweise ermöglicht es seinen Kundinnen, sich auf den Fotos wiederzuerkennen und sich in ihrer natürlichen Schönheit zu akzeptieren.

  3. Die transformative Kraft eines Fotoshootings: Ein zentrales Thema des Interviews war die transformative Wirkung, die ein Boudoir-Fotoshooting auf seine Kundinnen hat. Die meisten kommen mit Unsicherheiten und Zweifeln im Fotostudio an, erleben aber während des Shootings eine Veränderung: Sie erkennen, dass sie durchaus fähig sind, sich vor der Kamera zu öffnen und sich schön zu fühlen. Diese Erfahrung hat oft langanhaltende positive Auswirkungen auf ihr Selbstbild und Selbstbewusstsein. Und den Beweis ihrer Schönheit nehmen sie mit nach Hause: Wundervoll gestaltete Fotoboxen und Alben erhalten ihr "visuelles Vermächtnis" für alle nachfolgenden Generationen.

Konstantins Ansatz zur Boudoir-Fotografie ist erfrischend und inspirierend. Er zeigt, dass Fotografie mehr als nur das Einfrieren eines Moments ist – sie ist ein Werkzeug zur Förderung von Selbstliebe und Akzeptanz. Seine Arbeit bestätigt, dass wahre Schönheit in der Authentizität und im Selbstbewusstsein jeder einzelnen Frau bzw. jedes einzelnen Mannes liegt.

Komplettes Interview:

Schaue dir hier das komplette Gespräch mit Konstantin an. Erfahre in diesem tiefgründigen Interview, wie Boudoir-Fotografie das Selbstbewusstsein stärken und zu echter Selbstliebe führen kann. Konstantin gibt Einblicke in seine Arbeit und Philosophie und erklärt, wie Fotografie weit mehr als Kunst sein kann – nämlich ein mächtiges Werkzeug zur Stärkung der Selbstwahrnehmung.

 

Auf diesen Plattformen findest du Konstantins Arbeiten:

Website: https://www.konstantinmikulitsch.at/

Instagram: https://www.instagram.com/konstantinmikulitsch/

 

 

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.